Unsere Leistungen

Wir lieben, was wir tun

* Dachdecker und Bauspenglerarbeiten

* Dachreparatur-Schnelldienst         
* sämt. Neudeckungen Steil und  * Flachdächer         
* Metall oder Ziegelbedachung         
* Kamin und Kaminkopfsanierung         
* Dachrinnenerneuerung und sämt.

* Blechanschlüsse         
* Kamineinfassungen      
* Abdichtungsarbeiten               
* Sturmschadenbehebung         
* Flachdachabdichtungen         
* Blech und Holzanstrich         
* Dachrinnenreinigung         
* Taubenabwehr         
* Dachrinnenmontage         
* Ablaufreinigung        
* Wartungs- u. Inspektionsservice         
* Gratis Dach-Check und noch vieles mehr ...


Vorsicht Dachrinnenabzocke !!!!!

Vorsicht die Meldungen Häufen sich !!!!!!!

Warnung vor fahrenden Handwerkern
Die Konsumentenschutzabteilung des Landes warnt vor fahrenden ausländischen Handwerkern, die zu überhöhten Kosten Dachrinnenreparaturen übernehmen.

Abmachung wird nicht eingehalten
Diese Art der Abzocke sei schon vor einiger Zeit vermehrt aufgetreten, und sei jetzt nach einer Pause wieder vermehrt zu beobachten.

Die Vorgangsweise sei immer gleich: Ausländische Personen bieten nach Sichtanalyse der Dachrinnen-Struktur den überrumpelten Hausbesitzern "Schnäppchen-Reparaturen" an. Nach erfolgter Reparatur verlangen sie dann ein Vielfaches dessen, was ursprünglich mündlich vereinbart wurde.


Vor allem bei älteren Menschen
Die Betrüger gehen gezielt vor und suchen sich vor allem Häuser aus, die von älteren Menschen bewohnt sind.

Entweder wird den älteren Menschen regelrecht eingeredet, dass die Dachrinne kaputt sei und deshalb eine Reparatur notwendig wäre, oder es wird gleich eine neue günstige ( 170 Euro) Dachrinne Angegeboten. Wobei bei Fertigstellung bis zu 3000 Euro verlangt wird,

und die Quallität der Arbeiten und  Materialien minderwertig und nicht den Österreichischen Önormen entsprechen.


Ein Opfer zahlte den zehnfachen Betrag.
In einem Fall wurde sogar mit Gewalt gedroht.
In einem konkreten Fall wurde das Zehnfache des ursprünglichen Angebotes eingefordert und leider auch bezahlt. Dabei gehen diese Menschen nicht zimperlich vor, sondern drohen sogar - wie in einem Fall - mit Gewalt, sollte der Betrag nicht in Bar ausgefolgt werden.


Nicht auf Gespräche einlassen
Die Konsumentenschützer raten, sich keinesfalls auf Gespräche mit den fahrenden Handwerkern einzulassen. Sollten Reparaturen nötig sein, sollte ein Kostenvoranschlag bei einem Vertrautem Unternehmen eingeholt werden.